Rechtslage


 
 
Immobilienkauf Türkei / Gesetze und Regelungen 

Wir empfehlen bei einem Grunderwerb in der Türkei immer eine Anwaltskanzlei zu Rate zu ziehen und für den Erwerb diese in Ihren Namen zu bevollmaechtigen. Dies hat zahlreiche Vorteile und kostet verhaeltnissmaessig wenig für den Aufwand den man sich spart.
Im gegensatz zu den meisten Europaeischen Laendern übernimt in der Türkei beim Immobilienkauf, der Rechtsanwalt die Rolle des Juristen statt dem Notar. 

Erforderliche Dokumente
-Reisepass oder Ausweiss von allen beteiligten Erwerbern (Alle Erwerber müssen auch anwesend sein)
- Passfotos (6 Fotos pro Person)
- 600 türkische Lira in Landeswaehrung (Behörden nehmen keine Fremdwaehrungen) für-Notarkosten und Staatlich beglaubigten Übersetzer
- Zusätzliche Dokumente, falls Sie eine Aufenthaltserlaubnis benötigen (nur notwendig für Hauptwohnsitz in der Türkei , bei Aufenthalt _länger als 180 Tage im Jahr)
- Steuer Nr. (kann beim örtlichen Finanzamt in der Türkei innerhalb einer Stunde beantragt werden)
- Bankkonto bei einer Türkischen Bank.


1. Wer kann in der Türkei Immobilien kaufen ?

Staatsangehörige folgender Staaten dürfen kein Grund in der Türkei kaufen.
Irak, Iran, Israel, Syrien, Tschechien, Saudi Arabien, Kuwait, Rumänien
Für Staatsangehörige aus Schweden und Finland ist eine Sonder Genehmigung notwendig.
Für alle anderen Laender ist Grunderwerb in der Türkei so einfach wie sonst in Europa.


Desweiteren muss man folgendes beachten.

Das beabsichtigte Eigentum liegt innerhalb der Grenzen eines Gemeindegebiets, d.h. Stadt oder Dorf mit mehr als 2.000 registrierten Einwohnern

Das beabsichtigte Eigentum liegt nicht innerhalb der Grenzen einer Militärzone.

Diese Regelungen sollte man unbedingt beachten. Nicht-Türkische Staatsangehörige, die Häuser in verbotenen Zonen im Namen einer türkischen Bekanntschaft unter dem Schutz einer privaten notariellen Vereinbarung kauften, haben keine Möglichkeit der Wiederherstellung ihres Eigentums im Falle einer Rechtsstreits.

Wir raten auch jedem davon ab den Verkaeufer anstelle eines Juristen für die Formalitaeten zum Grunerwerb Notariel zu bevollmaechtigen. Auch sollten Kaeufer keinen Kaufvertrag unterzeichnen der vom Verkaeufer oder Bautraeger verfasst wurde, viel sicherer ist es den Kaufvertrag von Ihren Rechtsanwalt verfassen zu lassen in dem Ihre Interessen gewahrt werden.
Türkische Gesetzgebung zum Grunderwerb

• Besitz wird in Artikel 35 der türkischen Konstitution verankert. Dieser Artikel vereinbart, dass jedermann zum Besitz betitelt wird und dass diese Rechte durch andere legale Bedingungen nur eingeschränkt werden können. Die Beschränkungen können zum Beispiel aus Bodenordnungentwürfen, den Beschränkungen, die auf Ausländer anwendbar sind und dergleichen bestehen.

• Die Besitzregelungen werden im türkischen Zivilgesetzbuch, Artikel 633 ausgearbeitt. Dieses erklärt hauptsächlich, wie Besitz erworben 
_ wird.